Konzeptstudie: “HULI-Hotel” | Service-on-Demand im Budgethotel-Segment

Der erfolgreiche Markteintritt und die Einführung neuer Budgethotels im deutschen Hotelmarkt entwickelte eine gesteigerte Popularität seitens der Gäste und führte bei CENTINAL zur Entwicklung des „HULI-Hotel“-Konzepts, einem neuen Low-Budget Hotelkonzept (How-YoULike-It-Hotel), welches fast ausschließlich auf Service-on-Demand-Leistungen basiert. Hierbei wird der Umfang der Serviceleistungen sowohl in den Logis- als auch in den öffentlichen Bereichen maßgeblich vom Gast selber bestimmt und ihm daher die Möglichkeit eines individualisierten, auf die Bedürfnisse zugeschnittenen Aufenthalts gegeben. Die Ermittlung des Gesamtpreises pro Aufenthalt wird daher auch durch die Anzahl der in Anspruch genommen Serviceleistungen in Zimmern und öffentlichen Bereichen bestimmt.

Erste Untersuchungen von CENTINAL für einen potentiellen Erfolg eines solchen Konzepts ergaben, unter Einflußnahme von Faktoren wie der momentanen und zukünftigen Marktsituation sowie der Akzeptanz relevanter Zielgruppen, eine generelle Chance der Realisierbarkeit für diese neue Art von Low-Budget-Service. Die Möglichkeit eines individualisierten Aufenthalts in einem zeitgemäß designten Hotel eröffnet die Option, das Produkt für eine größere Zielgruppe attraktiv zu machen, da eine Vielzahl an Bedürfnissen zur Perfektionierung eines Hotelaufenthalts im 2-Sternebereich abgedeckt werden kann. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Möglichkeit eines besonders preiswerten Aufenthalts bei Inanspruchnahme nur weniger Serviceleistungen, welche dabei auch finanziell benachteiligten Gästeschichten Chancen auf einen Hotelbesuch eröffnet.

Zur endgültigen Evaluierung des Gesamtkonzepts bedarf es noch einer Ausweitung der Marktuntersuchungen sowie einer weiterführender Kostenrechnung zur finalen Bestimmung des finanziellen Rahmens einer Konzeptrealisierung.

Sollten Sie am vollständigen Konzept oder einer CENTINAL-Entwurfsstudie rund um die Machbarkeit interessiert sein, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

Lukas Willhöft (l.willhoeft@centinal.de) 

PDF Download